Ab 28. April müssen alle Schülerinnen und Schüler an zwei nicht aufeinanderfolgenden Tagen ein negatives Ergebnis eines aktuellen Tests auf das Coronavirus vorweisen.

1. Wir bieten zweimal wöchentlich kostenlos aus Mitteln des Landes beschaffte Selbsttests an. Wenn die Schülerinnen und Schüler diese Möglichkeit zur Selbsttestung in der Schule in Anspruch nehmen möchten, muss einmalig eine Einverständniserklärung vorliegen.

2. Legt eine Schülerin / ein Schüler eine Selbsterklärung über einen zu Hause durchgeführten Selbsttest mit negativem Testergebnis vor, kann sie / er ebenfalls am Unterricht teilnehmen.

Schülerinnen und Schüler, die der Testverpflichtung des Bundesgesetzes nicht nachkommen, entscheiden sich damit, nicht an den Präsenzangeboten teilzunehmen.